Mein Küchengarten – Update 20/05/18

Nach unserem Urlaub auf Kreta war es dringend nötig, den Garten-„Urwald“ wieder zu bändigen. Eine kurze Woche waren wir „on the road“. In dieser Zeit hatte es hier kein bisschen geregnet. Gut, dass ich vorgesorgt hatte: Die Tomaten, Gurken, Paprika etc. habe ich vorzeitig ausgepflanzt, durchdringend gewässert und mit Stroh gemulcht. Und tatsächlich: alle haben überlebt!

Am Tag der Rückkehr ging es dann los mit Gewittern und Dauerregen. Nachdem jetzt der „Urwald“ gebändigt ist, kann ich mich wieder dem Gemüsegarten widmen und habe sogleich das verwilderte Beet hinterm Schuppen salonfähig gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
RhabarberRhabarberRhab

Den wuchernden Meerrettich habe ich komplett ausgegraben und die Wurzeln eingefroren. An einer anderen Stelle im Garten wächst er besser. Den Rhabarber zu 1/3 geerntet, mehr soll man ja nicht wegnehmen damit die Pflanze keinen Schaden nimmt. Über einen Teil hat sich die nette Nachbarin gefreut und der Rest wird noch heute zu lecker Kuchen verarbeitet.

Zur Abwechslung gibt es dieses Jahr nicht nur -rote- Beete, sondern mal was neues: gelbe und weiße Beete. Die sind im kleinen Eck gelandet. Bleibt noch die ganze andere Hälfte für andere Ideen!

Die Feuerbohnen werden bestimmt wieder total hübsch aussehen mit ihren roten Blüten. Als Begleitpflanze werde ich noch rankende Kapuzinerkresse in die Nähe sähen. Die Samen habe ich vom letzten Jahr gesammelt. Die essbaren Blüten sehen toll aus und locken die Bienchen an. Üblicherweise lasse ich das Bohnenkraut von Jahr zu Jahr mit den Stangenbohnen mitwandern, aber diese Jahr kümmert es ein wenig und ich will ja Stress vermeiden… Evtl. klappt die Vermehrung über Stecklinge.

Ich freue mich schon wenn die ersten Blättchen zu sehen sind!  Und wehe ich sehe auch nur eine einzige Schnecke!

©Copyright meineauszeitblog.wordpress.com 2018

Speedy Gonzales lässt grüßen: Startschuss für die Mexikanischen Minigurken

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen – Dicke Bohnen

Während es draußen taut laufen die Vorbereitungen auf der Fensterbank auf Hochtouren

Advertisements

2 Gedanken zu “Mein Küchengarten – Update 20/05/18

  1. Schön sieht’s aus bei euch im Gärtl. Ich bin ganz neidisch auf deinen großen Rhabarber. Unser ist letzten Herbst erst eingezogen und deshalb haben wir auch nur ganz wenige Stangen geerntet. Nächstes Jahr gibt’s dann hoffentlich mehr. 🙂 LG, Antje

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 😊 der Rhabarber war schon vor uns da und ist schon älter. Mindestens 4-5 Jahre. Daher ist der so riesig. Der blüht sogar. Eurer wird bestimmt auch so! Schade dass ich im Haushalt die einzige bin die ihn mag… an dem Kuchen werde ich noch länger essen 🙄

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s