Mai

  • verwelkte Tulpenblätter entfernen
  • abgeblühte Rhododendron Blüten auszwicken
  • je nach Wetterlage Tomaten, Gurken etc. ins Beet pflanzen
  • Im Küchengarten zweiten Schwung Samen ausbringen, z. B. Radieschen, Möhren, Schnittsalate, Kohlrabis..
  • Rhabarber ernten (höchstens 1/3 pro Ernte damit die Pflanze erhalten bleibt und keinen Schaden nimmt)
  • Balkonkästen bepflanzen. z. B. Bienenfreundliche Pflanzen kombinieren. Beliebt sind Rosmarin, Tyhmian, Lavendel, Melisse, Minze sowie Zinnien, Dahlien, Lobelien und auch die fein duftende Vanilleblume, Salbei. Recht robust und unempfindlich falls man einmal keine Zeit zum Gießen hat sind die wieder in Mode gekommenen Geranien ; )
  • Frühlingsblühende Sträucher nach der Blüte auslichten (Forsythie etc.)
  • vorgezogene Sommerblumen ins Beet pflanzen, z. B. Patagonisches Eisenkraut
  • Bergflockenblumen, Pfingstrosen u. a. bereits jetzt stützten, damit sie gleich besseren Halt haben
  • Fliederblüten schneiden sobald verwelkt
  • 2. Saat Wiesenblumen etc. ausbringen
  • Unkraut beseitigen wo es anderen Pflanzen Nahrung und Wasser stiehlt..
  • Rosen auf Blattläuse prüfen und ggf. handeln
  • Bohnen, rote Beete etc. können jetzt ins Beet gesät werden

Garten – Aufgabenlisten (s. phaenologischer Kalender)

 

 

 

Advertisements